Gäste-WLAN für Fitnessstudios
13. Oktober 2016
Concept Stores – Einkaufen erleben!
3. November 2016

5 Tipps für die Facebook-Seite Ihres Autohauses!

Durch soziale Netzwerke wie Facebook & Co. gestaltet sich die Kommunikation mit den Mitmenschen einfacher und schneller. Überall auf der Welt sind Menschen in der Lage mit Ihren Lieben in Verbindung zu bleiben, denn das Netzwerk ist groß. Allein in Deutschland gibt es 26 Millionen aktive Nutzer und das weltweite Netzwerk ist nochmal um einiges größer.

Die Menschen, die ein soziales Netzwerk wie Facebook nutzen, möchten ihre Freunde und Familie an ihrem Leben teilhaben lassen. Diesen Effekt können insbesondere Unternehmen für sich nutzen, denn sie sind durch die sozialen Netzwerke in der Lage sich in einer anderen Art und Weise gegenüber ihren Kunden darzustellen und schließlich auch vermarkten zu können.

Durch diese Kanäle bleiben Sie dauerhaft im Gedächtnis der Kunden und können den Kontakt zu bereits bestehenden Kunden halten und sich zudem attraktiver darstellen, um potenzielle Kunden für sich einzunehmen. Zudem ist die Reichweite von Werbeaktionen oder ähnlichem auf den Plattformen enorm, da es viele Teilnehmer gibt und die Nutzer weitaus einfacher erreicht werden können.

Wenn Sie noch keine Facebook-Seite haben dann können Sie sie hier erstellen. Unter diesem Link erstellen Sie kein persönliches, privates Profil, sondern eine spezielle Unternehmensseite, die auf ihr Geschäft ausgerichtet ist.

Nachdem Sie Ihre Seite erstellt und alle wichtigen Informationen ausgefüllt haben, achten Sie auf folgende Tipps, um das Beste aus Ihrer Facebook-Seite zu machen:

1. Fotos oder Videos als Blickfang

Sowohl Fotos als auch Videos wird auf Facebook mehr Aufmerksamkeit geschenkt als gewöhnlichen Textbeiträgen. Vor allem für Autohäuser lohnt es sich ihr Angebot mit Fotos zu dokumentieren, um zum Beispiel zu zeigen, welche Modelle und Marken in ihrem Autohaus vertreten sind.

Erstellen Sie Alben mit ihrem Angebot und organisieren Sie diese in verschiedenen Kategorien. Das erleichtert den Kunden die Suche nach etwas Passendem und bringt eine Struktur in den sonst unübersichtlich wirkenden Facebook-Feed. Mit Videos von rasanten Probefahrten oder ähnlichem können sie sich weiterer Aufmerksamkeit sicher sein und Autofans eine Freude machen.

2. Qualität statt Quantität

Sie sollten bei der Veröffentlichung darauf achten zum einen nicht zu viel auf einmal zu posten und zum anderen sollten sie die Qualität ihrer Beiträge möglichst hoch halten. Die Veröffentlichung von Beiträgen sollte regelmäßig erfolgen, dabei sind ein bis zwei Beiträge pro Woche angebracht. Facebook bietet hierfür eine Planungsfunktion für Beiträge an. Dabei wählen Sie einen Zeitpunkt in der Zukunft aus an dem der Beitrag dann automatisch veröffentlicht wird. Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl der Fotos und der Inhalte.

3. Aktionen hervorheben und Veranstaltungen erstellen

Mit Facebook sind Sie in der Lage bevorstehende Aktionen, die ihr Autohaus betreffen einer breiteren Masse an Leuten nahe zu bringen und auch digitale Veranstaltungen, die diese Aktionen betreffen, zu erstellen. Diese Aktivitäten und Maßnahmen helfen Ihnen dabei die Zahl der Leute oder Kunden, die an Ihren Aktionen Interesse zeigen abschätzen zu können. Zudem können Sie spezielle Angebote oder (Rabatt)Aktionen besser über Facebook vermarkten.

4. Nutzen Sie den Netzwerkeffekt

Die oben erwähnten besseren Vermarktungsmöglichkeiten ergeben sich vor allem, durch die von Facebook generierten Netzwerkeffekte. Jeden Nutzer, den Sie mit einer Kampagne erreichen, verbreitet diese wiederrum durch seine Reaktion darauf an seine Facebook-Freunde. Konkret bedeutet das: Sobald ein Fan Ihrer Seite auf einen Ihrer  Beiträge reagiert, indem er ihn liked, kommentiert oder auch teilt, wird dieser Beitrag den Facebook-Freunden Ihres Fans angezeigt. Im Schnitt haben Facebook-Nutzer rund 400 bis 450 Freunde, die Sie mit Ihren Beiträgen auch erreichen können.

5. Messen Sie ihre Erfolge

Ein Autokauf will gut überlegt sein! Kaum ein Kunde trifft heute noch so eine große Entscheidung, ohne sich vorher im Internet mit Hilfe zahlreicher Informationen zum Auto und zum Händler erkundigt zu haben. Zudem besteht eine Fülle an Möglichkeiten zum Preisvergleich, weshalb Sie Facebook als einflussreiche Plattform zur Bereitstellung von Informationen über Ihre Produkte und Angebote nutzen sollten.

Mit Hilfe von Facebook können Sie außerdem Auswertungen zu Buchungen, Empfehlungen und Bewertungen von Kunden vornehmen und anhand dieser Daten spezifischere Marketingaktionen starten.

5 Tipps für die Facebook-Seite Ihres Autohauses!
4.8 (95%) 4 votes
Angebot anfordern!