Social Media Marketing
Marketing 2.0: Social Media Marketing
22. Mai 2019
Restaurant
Gastronomie: Das wollen Ihre Gäste wirklich
5. Juni 2019

Sustainability: Nachhaltigkeit in der Gastronomie

wiederverwendbare Strohhalme

wiederverwendbare Strohhalme

Sustainability bzw. im deutschen Nachhaltigkeit – Ein Wort, welches immer mehr an Bedeutung gewinnt. Vor allem Generation Y legt immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund müssen sich auch Unternehmen, vor allem aber Gastronomiebetriebe, diesen neuen Werten stellen und den Ansprüchen Ihrer Gäste gerecht werden. Deshalb haben wir Ihnen einige wertvolle Tipps für Ihren Betrieb über das Thema Nachhaltigkeit in der Gastronomie zusammengefasst.

5 Fakten zur Nachhaltigkeit in der Gastronomie

Eine aktuelle Studie des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) in Kooperation mit gv-praxis und food-service enthält einige wichtige Fakten zum Thema Sustainability. Ingesamt nahmen 447 Unternehmen an dieser Umfrage teil, darunter 104 Profi-Gastronome. Ganz klar geht aus dieser Studie hervor: Nachhaltigkeit gewinnt in der Gastrobranche an immer größerer Bedeutung, allein schon aus Image-Gründen.

Die Nachfrage der Gäste (1) ist einer der wichtigsten Fakten bezüglich der Nachhaltigkeit in Restaurants. Generation Y setzt auf einen ausgewogenen, saisonalen und regionalen Ernährungsstil, welcher nachhaltige Lebensmittel in Restaurants fordert. Außerdem ist die Einführung eines übersichtlichen Waste-Management Systems (2), um die verfügbaren Ressourcen maximal einzusetzen und die Verschwendung zu minimieren, notwendig. Mit der Änderung des Lebensstils von Generation Y, ändert sich natürlich auch deren Kaufverhalten (3): Gäste sind ausgabefreundlicher, wenn Nachhaltigkeit hinter den Produkten steht. Außerdem prägt der Co2-Fußabdruck (4) den Einkauf wobei mit umweltfreundlichen Take-away Verpackungen (5) Trends gesetzt werden.

markus spiske 139525 unsplash
biologisch angebautes Gemüse

6 wichtige Tipps für mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Betrieb

Optimale Ressourcennutzung

Was bedeutet Nachhaltigkeit für die Gastronomie? Ganz klar: optimale Ressourcennutzung. Ein Drittel unserer Lebensmittel landen im Müll. Das definiert eine Wegwerfgesellschaft. Deshalb ist ein geschlossener Lebensmittelkreislauf umso wichtiger. Um eine optimale Resourcennutzung für Ihren Betrieb zu erzielen, müssen Sie sich lediglich über eigene Fragen bewusst werden. Sie sollten sich beispielsweise Gedanken machen, welche Lebensmittel oder Gerichte den meisten Abfall verursachen, warum sie das tun und wie man dies vermeiden oder diese Lebensmittel ersetzen könnte.

Regionalität und Saisonalität

Ein Thema, welches Gästen immer wichtiger wird. Versuchen Sie als Restaurant den Fokus Ihrer Gerichte auf saisonale, sowie regionale Lebensmittel zu setzen und diesen Fokus zu kommunizieren. Auch bei der Auswahl Ihrer Lieferanten sollten Sie Ihren Fokus auf Regionalität setzen. Prüfen Sie Bezugsquellen aus Ihrer Region und erfahren Sie welche Produkte Ihnen das ganze Jahr zur Verfügung stehen.

Vegetarische oder vegane Küche

Dass Fleisch eine unserer größten Umweltsünden ist, ist nichts Neues. 15% der Klimagasemissionen werden durch die Massentierhaltung verursacht. Ihren ganzen Betrieb auf eine vegetarische oder sogar vegane Küche umzustellen, um als Restaurant seine Nachhaltigkeit zu verbessern, ist jedoch nicht nötig. Sorgen Sie für eine kleine Auswahl an vegetarischen oder veganen Gerichten. Ihre Zielgruppe wird breiter und das Image Ihres Restaurants wird verbessert.

anna pelzer 472429 unsplash
vegane Bowl

Lebensmittel weiterverwerten und Wegwerfen vermeiden

Apps wie Too Good To Go oder ResQ versuchen bereits das Wegwerfen von Lebensmitteln zu reduzieren. Diese Apps haben ein gemeinsames Ziel: am Ende des Tages die unverbrauchten Lebensmittel günstig zu verkaufen oder zu spenden. So ist es möglich die Lebensmittelressourcen weitestgehend zu nutzen und das Wegwerfverhalten von Restaurants, Supermärkten oder Bäckereien zu reduzieren.

Auf die richtige Verpackung achten

Egal ob Coffee to go, Take-away Lunch oder ein Frühstücksbrötchen – Verpackungen sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Achtet man jedoch genau auf die Art der Verpackung, stellt man schnell fest, dass diese in 90% der Fälle aus Plastik ist. Dass Plastik nicht gerade als nachhaltig gilt, ist nichts Neues. Deshalb können von Gästen eigene To-Go Becher mitgebracht, statt Plastiktüten Papiertüten oder biologisch abbaubare Verpackung für warmes Mittagessen verwendet werden. Auch auf Plastik-Strohhalme sollte verzichtet und diese gegen biologisch abbaubare Strohhalme getauscht werden.

boxed water is better 1463960 unsplash
biologisch abbaubare Verpackung

Online Marketing statt Printmedien

Genug von Flyern, welche nach zeitaufwändiger Gestaltung trotzdem ständig im Müll landen? Dann betreiben Sie doch nachhaltig Werbung mit Socialwave! Im Zeitalter der Digitalisierung wird die Onlinepräsenz von Unternehmen immer wichtiger. Ob positive Google Bewertungen zu genieren, dank Facebook Likes den Online Auftritt zu stärken, über Instagram neue Follower zu sammeln oder mit WhatsApp-Marketing die Kundenbindung zu erhöhen: Socialwave hilft Ihnen dabei. Verabschieden Sie sich von zeitaufwändiger Flyer-Gestaltung und verbessern Sie gleichzeitig noch Ihren ökologischen Fußabdruck.

Zukunft

Umweltfreundlich, nachhaltig, regional und fair-trade: Produktbeschreibungen im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit treten immer häufiger in unseren Alltag. Das hat zum Einen den Grund, dass immer mehr Menschen Ihren Lebensstil Richtung Nachhaltigkeit auslegen, zum Anderen versteht man heutzutage unter Nachhaltigkeit nicht mehr nur den Verzicht auf verschiedene Dinge. Unternehmen, vor allem Gastronomien, können sich aus diesem Trend einen Vorteil gegenüber Ihren Konkurrenten verschaffen. Beispielsweise ist für das Jahr 2020 geplant, dass ein Großteil der Restaurants auf umweltfreundliche Take-away-Verpackungen umsteigen will.

Jetzt für den Socialwave-Newsletter anmelden und auf dem Laufenden über unsere Produkt-Features bleiben!

Angebot anfordern!