gmb01
Google My Business – Warum es wichtig ist
13. August 2019
Zubereitung von Tellern
9 Fragen, die sich jeder Gastronom stellen muss
28. August 2019

Was wollen Patienten in der Arztpraxis wirklich?

Arztpraxis

Arztpraxis

Eine Viertelstunde, eine halbe Stunde oder gar eine ganze Stunde. Lange Wartezeiten beim Arzt sind in deutschen Wartezimmern üblich, selbst wenn man zuvor einen Termin vereinbart hat. Verbunden mit dem unaufhörlichen Husten des Sitznachbarn oder der Ungewissheit vor der anstehenden Diagnose kann das ewige Warten dem ein oder anderen Patienten schon mal Kopfschmerzen verursachen – wenn er diese nicht ohnehin schon hat. Die Nichteinhaltung eines Termins kann zudem zum Verpassen eines weiteren Termins führen, was die Gemütslage des Patienten und die Meinung über die Praxis trübt.

Notfälle oder andere Ereignisse, die viel Zeit in Anspruch nehmen und Verzögerungen verursachen, sind jedoch nie gänzlich auszuschließen. Umso wichtiger ist es, das Wohlbefinden der Patienten im Wartezimmer stets zu gewährleisten, um das Stresslevel zu mindern oder den Puls zu senken, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Dies führt wiederum zu zufriedenen Patienten, welche Ihre Praxis empfehlen und mehr Leute zu Ihnen lockt.

In diesem Blogartikel verraten wir Ihnen, welche Erwartungen Patienten an Ihre Arztpraxis haben und wie Sie diesen gerecht werden. Des Weiteren zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Praxisumfeld gestalten können, um den Arztbesuch so angenehm wie möglich zu gestalten.

Patienten ein gutes Gefühl vermitteln durch freundliches, hilfreiches Praxispersonal

Wie in nahezu jeder Branche sind nettes Personal und herausragender Service auch in der Arztpraxis unerlässlich. Ist das Empfangspersonal bereits unhöflich, so wirft das ein schlechtes Licht auf Ihre gesamte Praxis. Der Umgang der Mitarbeiter sollte daher selbst mit ungeduldigen, schwierigen Patienten immer freundlich und respektvoll sein. Dies beginnt schon bei der persönlichen Anrede mit Namen und führt beispielsweise bis hin zur Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen. Ein besonderer Service, den zudem viele Leute schätzen, ist außerdem das Angebot, über Wartezeiten oder Terminänderung rechtzeitig informiert zu werden. So vergeuden sie nicht ihre wertvolle Zeit im Wartezimmer und können noch anderen Terminen und Verpflichtungen nachgehen. Zudem können Sie bereits anwesende Patienten über aktuelle Wartezeiten auf dem Laufenden halten und ihnen die Möglichkeit geben, gegebenenfalls die Praxis für Besorgungen oder ähnliches nochmals zu verlassen.

Wohlfühlatmosphäre im Wartezimmer mit positivem Einfluss auf Patientenbefinden

Für Patienten, die häufig Arztbesuche antreten, sind die durchdachte Einrichtung und angenehme Atmosphäre eines Wartezimmers entscheidend, da sie dort mitunter viel Zeit verbringen. Doch auch alle anderen Patienten können von einem schönen Wartezimmer und einer ansprechenden Praxis positiv beeinflusst werden. Deshalb sollten Sie folgende Punkte bei der Einrichtung Ihrer Arztpraxis beachten.

Die Gestaltung des Wartezimmers fängt schon bei einer sinnvollen Raumaufteilung verbunden mit einer patientenfreundlicher Einrichtung an. Um seine Jacke nicht mit sich herumtragen zu müssen und keine weiteren Sitzplätze zu besetzen, ist eine Garderobe erforderlich. Diese sollte ausreichend Platz bieten, im Eingangsbereich platziert und gut erkenntlich sein. Zudem sollten genügend ergonomische Sitzmöglichkeiten vorhanden sein, um den Gesundheitszustand einzelner Personen nicht unnötig zu belasten.

Ein weiterer, nicht zu vernachlässigender Bestandteil in der Gestaltung der Arztpraxis ist die Wahl der richtigen Farbe, welche große psychologische Auswirkungen haben kann. So wirkt blau zum Beispiel beruhigend und senkt die Herzfrequenz, wohingegen rot zwar den Stoffwechsel anregt, jedoch auch die Aufregung verstärkt. Aufgrund der Symbolwirkung als Zeichen für Sauberkeit ist weiß noch immer eine der beliebtesten Farben im Wartezimmer. Außerdem erfreut sich warmes gelb großer Beliebtheit, da es freundlich wirkt und eine angenehme Atmosphäre schafft.

Mit der Farbgebung einhergehend, spielt außerdem ein adäquates Lichtkonzept in der Arztpraxis eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden der Patienten. Abhängig von der Intensität und Farbe des Lichts können Menschen positiv aber auch negativ beeinflusst werden. Am angenehmsten wird meist warm-weißes Licht empfunden, da es Gesichter freundlich erscheinen lässt und nicht künstlich wirkt. Zudem sollte ein ausgewogenes Zusammenspiel von natürlichem und elektrisch erzeugtem Licht für ein erträgliches Umfeld gegeben sein.

Raumelemente, die darüber hinaus in keiner Arztpraxis fehlen dürfen, sind schlicht und einfach Pflanzen. Pflanzen, zum Beispiel Orchideen oder gar Palmen, tragen stark zum Wohlfühlen der Patienten bei, da sie nicht nur optisch etwas her machen, sondern auch positive, psychologische Einflüsse mit sich bringen. So haben Blumen oder andere Begrünungen eine entspannende Wirkung und reduzieren Stress, was großer Nervosität vor dem Arzt vorbeugen kann.

kaleidico P3kPTq5x 7s unsplash
Pflanzen im Wartezimmer tragen zum Wohlbefinden bei

Sauberkeit als oberstes Gebot

Trotz schöner Einrichtungselemente, Farben, Licht und Pflanzen ist jedoch jegliche Wohlfühlatmosphäre hinfällig, sollte in Ihrer Praxis ein Mangel an Hygiene und Sauberkeit bestehen. Da sich in Wartezimmern ungewöhnlich viele Viren und Bakterien befinden, sollten gewisse Maßnahmen und Vorkehrungen getroffen werden, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Sie sollten daher als Praxisbetreiber alles in Ihrer Macht stehende tun, um die Reinheit Ihrer Räumlichkeiten und somit die Gesundheit Ihrer Patienten zu gewährleisten.

Eine mehrmals tägliche Reinigung und Desinfektion der Räumlichkeiten sollte selbstverständlich sein. Außerdem sollten Möbel aus Holz oder Kunststoff bestehen, sodass sie leicht zu reinigen sind und keinen Herd für Krankheitserreger darstellen. Selbiges gilt für Spielzeug, das nicht aus Stoff oder Plüsch bestehen sollte, falls eine Kinderecke Teil der Praxis ist. Die Ausbreitung von Bakterien kann man zudem verhindern indem sich Türen zu Behandlungszimmer automatisch und berührungslos öffnen lassen und man nicht Klinken berühren muss, die bereits unzählige Male angefasst wurden. Auch Garderoben sollten ausreichend Platz bieten, damit Jacken und Mäntel nicht übereinander hängen müssen. Da Patienten natürlich auch selbst Interesse an höchsten Hygienestandards haben, sollte Ihnen die Möglichkeit gegeben sein, die Hände durch Desinfektionsmittelspender zu reinigen, die im besten Fall durch Infrarotsensoren ohne Berührung auslösen. Zudem können Schilder im Badezimmer mittels Erklärungen an das richtige Händewaschen erinnern.

jeshoots com ZMnefoI3k unsplash
Häufige Säuberung und Desinfektion haben höchste Priorität

Patienten trotz langer Wartezeiten bei Laune halten

Heißt es im Wartezimmer mal wieder „Warten bis der Arzt kommt“, so können verschiedenste Ablenkungen Abhilfe schaffen. Kommt es aufgrund unvorhergesehener Umstände wie Notfällen zu längeren Verzögerungen, so gilt es Beschäftigungsmöglichkeiten bereitzustellen, um die Geduld der Patienten nicht noch weiter zu strapazieren.

Gerade Kinder werden schnell unruhig, weshalb die Einrichtung einer Kinderecke Gold Wert sein kann. Selbstverständlich unterscheiden sich Gestaltung und Größe von Kinderecken je nach Art der Praxis. Grundsätzlich sollten diese jedoch über ausreichend gut gepflegtes Spielzeug verfügen und stets gründlich gereinigt werden, um Ansteckungen und Krankheitsübertragungen vorzubeugen.

Aber auch Erwachsene warten natürlich ungerne und sind dankbar um jede Beschäftigungs- bzw. Unterhaltungsmöglichkeit. Zwar bieten der Lesezirkel und weitere Zeitschriften eine gewisse Unterhaltung, langweilen aber die Mehrzahl der Patienten auf Dauer. Man hat nur eine begrenzte Auswahl an Artikeln und vergeudet Zeit, indem man Zeitschriften liest, die einen eigentlich nicht interessieren.

WLAN Marketing Paket von Socialwave für WLAN mit beiderseitigem Nutzen

Daher sind Arztpraxen gut beraten, am Puls der Zeit zu sein und ihren Patienten kostenloses WLAN bereitzustellen. So können diese selbst entscheiden, wie Sie sich die Wartezeit vertreiben, welche Zeitschrift Sie online lesen möchten oder ob Sie sich anderweitig beschäftigen wollen. Um dies zu ermöglichen, eignet sich das WLAN Marketing Paket von Socialwave, das beiderseitigen Nutzen sowohl für den Patienten als auch für Sie als Praxis bietet.

Patienten auf der einen Seiten erhalten gratis Zugang zum Internet und müssen nicht auf mobile Daten zurückgreifen. Außerdem müssen Sie nicht nach komplizierten Benutzernamen und Passwörtern fragen, sondern können die Art der Anmeldung frei wählen. Ob Facebook, Instagram, WhatsApp oder E-Mail, Patienten können selbst entscheiden, welche Anmeldung ihnen am meisten zusagt. Einmal eingeloggt, vergeht die Wartezeit wie im Flug und die Zufriedenheit der Patienten steigt während die Ungeduld zugleich sinkt.

Arztpraxen auf der anderen Seite profitieren nicht nur von zufriedenen Patienten, sondern auch von deren positiven Online-Bewertungen, was durch das Social Media- und Empfehlungsmarketing von Socialwave ermöglicht wird. Somit stärken Sie die Patientenbindung und heben sich von der Konkurrenz ab, wodurch mehr Menschen den Weg in Ihre Praxis finden werden. Dies ist mitunter auf neu gewonnene, positive Bewertungen auf Google oder jameda zurückzuführen.

Weitere hilfreiche Tipps zum WLAN Marketing Paket in Arztpraxen finden Sie auch hier. Zudem können Sie uns für weitere Informationen gerne kontaktieren und sich für unseren Newsletter anmelden.

Angebot anfordern!