Laptop vor PC
8 Tipps für erfolgreiches Webdesign
27. November 2019
Geschenke in der Weihnachtszeit
Weihnachtswerbung 2019 – So machen Sie sich selbst ein Geschenk
6. Dezember 2019

Ist ein Gast-WLAN sinnvoll?

Man arbeitet in einem Cafe an seinem Laptop

Gästewlan

Lesezeit: 4 Minuten

Stellen Sie sich einmal diese Situation in Ihrem Restaurant vor – sehr wahrscheinlich werden Sie diese schon mindestens einmal selbst erlebt haben: Es ist Sonntagabend an einem schönen warmen Sommertag. Der leichte Wind weht Ihnen sanft übers Gesicht und Ihr Restaurant ist bis auf den letzten Platz besetzt. Gerade heute hat Ihnen bedauerlicherweise eine Küchenhilfe abgesagt, wodurch ein Engpass entstanden ist. Die Bestellungen werden erfasst. In der Küche herrscht Hochbetrieb, aber trotzdem kommen Sie mit den Gerichten nicht hinterher. Dies wirkt sich negativ auf Ihre Gäste aus, deren Stimmung langsam aber sicher fällt. Aber was wäre, wenn Sie ein offenes WLAN für Ihre Gäste angeboten hätten?

In diesem Blogartikel erfahren Sie, welche Vorteile ein offenes Gäste-WLAN mit sich bringt und wie Sie es für Ihre Gastronomie am besten nutzen können.

Was ist ein Gast-WLAN?

Es gibt eine Möglichkeit gastfreundlich und geschützt gleichzeitig zu sein, und zwar, indem Sie ein Gäste-WLAN einrichten. Ein Gast-Netzwerk ist im Grunde genommen nichts anderes als ein separater Zugangspunkt auf Ihrem DSL-Router. All Ihre Geräte wie Ihr Kassensystem oder Ihr privates Handy sind mit einem einzigen Netzwerk verbunden. Das Gast-Netzwerk hingegen ist ein isolierter Punkt, der zwar Zugriff auf das Internet, aber nicht auf Ihr Hauptnetzwerk hat. Wie der Name schon sagt, ist das Gast-WLAN ein separates Netzwerk nur für Ihre Gäste.

Bei einem Gast-Netzwerk kann man von einer Win-win-Situation sprechen: Zum einen verlieren Ihre Gäste nicht den Kontakt zur Außenwelt und zum anderen kann Ihr Netzwerk nicht beschädigt oder angegriffen werden. Viren, die sich auf irgendeine Art und Weise auf das Smartphone eines Gastes geschlichen haben, sind also nicht in der Lage, Zugriff auf Ihre persönlichen und geschäftlichen Daten zu bekommen.

Wie funktioniert dieser Zugang?

Wie oben beschrieben ist das Gäste-WLAN ein eigenes Netzwerk und dementsprechend vom Hauptnetzwerk getrennt. Es hat eine eigene Netzwerkkennung und einen eigenen IP-Adressbereich. Die Firewall im Router sorgt dann dafür, dass die IP-Pakete des Gäste-WLANs nicht ins Hauptnetz gelangen. Die Router von Socialwave sind dabei nicht für den privaten Gebrauch gedacht, sondern speziell für eine professionelle Lösung im Geschäftskundenbereich optimiert.

Hand eines Mannes bedient ein schwebendes Smart-Home Interface

Gast-WLAN

 

Wie richtet man einen Gastzugang im privaten Bereich ein?

Vollständiger Weise führen wir im Folgenden eine Anleitung für die Nutzung eines privaten Gastzugangs aus. Aber Vorsicht: Dieser ist ausschließlich für den privaten Gebrauch geeignet und sollte niemals im Gewerblichen verwendet werden.

Die Einrichtung eines separaten Gast-Netzwerks ist einfacher als Sie vielleicht denken. Sie müssen weder ein zusätzliches Kabel verlegen noch doppelt für Ihren Internetanbieter zahlen. Höchstwahrscheinlich können Sie über Ihren WLAN-Router ein zusätzliches Netzwerk für Gäste einrichten – Sie müssen lediglich die Einstellungen Ihres Routers aufrufen und das Gast-Netzwerk aktivieren. Geben Sie dazu die IP-Adresse Ihres Routers in die URL-Leiste Ihres Browsers ein. Diese sollte im Benutzerhandbuch Ihres Routers zu finden sein.

Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in das Dialogfeld ein, das sich daraufhin öffnet. Sollten Sie keine Änderungen an diesen Daten vorgenommen haben, finden Sie diese wahrscheinlich in Ihrem Handbuch des Routers.

Suchen Sie in den Routereinstellungen nach der Option Gastzugang oder Gastnetzwerk. Normalerweise lässt sich diese Option im Abschnitt „WLAN“ finden. Sollten Sie Schwierigkeiten bei der Suche haben, werfen Sie erneut einen Blick auf den Leitfaden oder fragen Sie Google nach dem Modellnamen Ihres Routers. Wenn Sie ein altes oder Low-End-Routermodell verwenden, besteht die Möglichkeit ein eigenes Gastnetzwerk einzurichten möglicherweise nicht. Die meisten modernen Router sollten diese Option allerdings anbieten.

Nachdem Sie das Kontrollkästchen aktiviert haben, können Sie den Namen Ihres Gast-Netzwerks hinzufügen (im Bedienfeld der meisten Router SSID genannt). Dieser Name wird Ihren Freunden und Verwandten später angezeigt werden.

 

  • Richten Sie ein Passwort für das neue Netzwerk ein. So können nur Personen auf die Verbindung zugreifen denen Sie das Passwort gegeben haben
  • Legen Sie einen Sicherheitsstandard fest. So können Informationen, die per WLAN übertragen werden, nicht abgefangen werden. Wählen Sie hier zum Beispiel WPA2 (WPA2-PSK oder WPA2-Personal) aus – ein zuverlässiger Sicherheitsstandard, der von allen modernen drahtlosen Geräten unterstützt wird.
  • Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen „Gastzugriff auf lokale Netzwerkressourcen zulassen“ (oder ähnlich) deaktiviert ist. Diese Einstellungsoption, sollte sie zur Verfügung stehen, muss immer deaktiviert werden, damit Gäste keinen Zugriff auf Ihre Dateien und andere Informationen, die auf Ihrem Computer gespeichert sind, erhalten können.
  • Entfernen Sie den Haken bei Zugriff auf Einstellungen erlauben (oder ähnlich), falls eine solche Option existiert. Wenn diese Option aktiviert ist, können Gastnetzwerkbenutzer auf Ihre Routereinstellungen zugreifen und Dinge ändern; zu diesen Dingen zählen auch eigene Zugriffsberechtigungen

Fertig! So schnell haben Sie ein Gast-WLAN-Netzwerk eingerichtet, das einen sicheren Internetzugang bietet.

Bei vielen Routern ist das Gäste-WLAN danach sofort verfügbar, andere benötigen möglicherweise einen zusätzlichen Feinschliff. Aber selbst wenn das Gastnetzwerk bereits aktiv ist, sollten Sie immer sicherstellen, dass es korrekt konfiguriert ist.

 

Router mit Socialwave-Aufschrift
Socialwave Router

 

Gast-WLAN im geschäftlichen Bereich

Wie oben bereits kurz erwähnt wurde, können Sie dieses private WLAN Netzwerk nicht auf den geschäftlichen Bereich ausweiten. Sie können jedoch auf eine professionellere Lösung, wie das Angebot von Socialwave zugreifen. Die Vorteile knapp zusammengefasst: Sie sind 100 % vor Abmahnungen, wie illegales Filesharing oder DSGVO Verletzungen, geschützt und müssen sich um nichts kümmern. Um präventiv gegen das Downloaden von illegalen Inhalten vorzugehen, können wir Ihnen zusätzlich einen Jugendschutzfilter aktivieren. Dieser schützt nicht nur Sie vor Ärger, sondern auch Ihre Kunden. Außerdem können Sie mit dem WLAN Marketing Paket Ihre Reichweite vergrößern, indem Sie ganz einfach positive Google Bewertungen sammeln und automatisierte E-Mail Kampagnen verschicken. Gäste melden sich via Facebook, Instagram oder E-Mail an und erhalten dadurch Zugang zu dem kostenlosen WLAN. Durch den Klick bei der Anmeldung können Sie die Gäste auf eine beliebige Seite, wie z.B. Ihre Homepage, weiterleiten und ein Pop-up erscheinen lassen. Mit der Anmeldung erhalten Sie außerdem die E-Mail-Adressen, die Sie für Kampagnen nutzen können. Automatisierte E-Mails sind vor allem nützlich für Geburtstagsglückswünsche, Rabattaktionen oder ähnlichem.

Wichtig: Je nach Wunsch kann das eben beschriebene entweder selbst eingestellt werden oder wir erledigen das für Sie.

 

Fazit – Gast-WLAN

Falls Sie planen, Ihren Gästen WLAN zur Verfügung zu stellen, sollten Sie das über eine Firma, die darauf spezialisiert ist, machen. Dies erleichtert Ihnen so einiges und vermeidet Ihnen viel Ärger. Sie können sich dadurch wieder voll auf Ihr Geschäft konzentrieren und profitieren somit in zwei Hinsichten vom Produkt. Sollten Sie nur privat WLAN benutzen, denken Sie daran, einen Gastzugang für Freunde und Familie zu erstellen.

Keine Marketing Tipps verpassen?

Sie wollen kostenloses Marketing?

Mit unserem WLAN Marketing-Paket machen Ihre Kunden/Patienten/Gäste Werbung für Sie, sind glücklich und empfehlen Sie weiter.

Anrede
  • Bitte wählen
  • Frau
  • Herr
Pflichtfeld!
Vorname
Pflichtfeld!
Nachname*
Pflichtfeld!
Firma*
Pflichtfeld!
Telefon*
Pflichtfeld!
E-Mail*
Pflichtfeld!
Bevorzugte Rückrufzeit
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Individuelle Lösung finden