Man arbeitet in einem Cafe an seinem Laptop
Ist ein Gast-WLAN sinnvoll?
28. November 2019
Arzt der vor einem sehr alten Computer sitzt
So digitalisieren Sie Ihre Arztpraxis
15. Januar 2020

Weihnachtswerbung 2019 – So machen Sie sich selbst ein Geschenk

Geschenke in der Weihnachtszeit

Für viele Geschäfte und Online-Shops ist die Weihnachtszeit eine der umsatzstärksten Zeiten des Jahres. Denn die Leute besorgen Geschenke für Freunde und Familie und kaufen auch für sich selbst mehr ein. Laut Statista erwirtschaftet der Einzelhandel in Deutschland in der Weihnachtszeit ca. 102,4 Milliarden Euro und das nur in den Monaten November und Dezember. Vor allem für Spielwaren- sowie Buchhandel ist diese Zeit besonders lukrativ. In den zwei Monaten entsteht in diesen Branchen ein Viertel oder mehr des Jahresumsatzes.

 

Doch von allein entstehen diese riesigen Umsätze nicht. Man muss durch gezielte Werbung vor und in dieser Zeit auf sich und seine Angebote aufmerksam machen. Welche Dinge bei der Weihnachtswerbung beachtet werden müssen und welche Aktionen den Verkauf antreiben können, erklären wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

 

Unterschiede zwischen Online-Shops und stationärem Handel

 

Gerade in der Weihnachtszeit basiert das Geschäft im Einzelhandel stark auf der emotionalen Aktivierung der Kunden. Eine weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen ist in einem Geschäft allerdings wesentlich einfacher als in einem Online-Shop. Durch passende Dekoration, Weihnachtsmusik im Hintergrund und entsprechend der Jahreszeit gestaltete Produktbeschriftungen und andere Schilder kann man den Kunden sofort das Gefühl geben, im richtigen Laden angekommen zu sein, um die Einkäufe für die Weihnachtszeit zu erledigen. Doch auch auf einer Website kann die Weihnachtsstimmung durch den Bildschirm weitergegeben werden. Dabei helfen kleine Animationen wie Schneeflocken, die über den Bildschirm fliegen. Sie müssen außerdem auch die Bilder auf der Seite passend für die Jahreszeit auswählen.

 

Damit Ihr Geschäft im Getümmel der eigentlich „besinnlichen“ Weihnachtszeit nicht übersehen wird, sollten Sie vor dem Laden auf sich aufmerksam machen, beispielsweise mit Aufstellern vor dem Eingang. Auch die Artikelnamen oder Beschreibungen auf der Internetseite sollten überarbeitet werden, um im Gegenzug dazu auch Ihre Website bei den Online-Shoppern sichtbar zu machen. Dadurch passen sie Ihre Schlagwörter an die aktuell gesuchten Begriffe an und erhöhen die Chance bei Google-Suchen weiter oben aufzutauchen.

 

Auch lokale Geschäfte müssen darauf achten, bei Suchenden im Internet sichtbar zu sein. Hierbei sind vor allem gute Bewertungen auf Google entscheidend. Um diese zu generieren, können sie zum Beispiel das WLAN Marketing Paket von Socialwave nutzen. Dieses bittet Ihre Kunden automatisch eine Bewertung für Sie abzugeben. Somit wird Ihr Standing im Google Ranking gesteigert und Sie werden öfter angezeigt und gefunden.

Dekorierter Weihnachtsbaum
Dekorierter Weihnachtsbaum

Weihnachtswerbung kommunizieren

Das entscheidende Element aller Aktivitäten in der Weihnachtswerbung ist die Kommunikation. Denn egal wie schön Ihr Geschäft dekoriert ist oder wie umfassend die Rabatte sind, wenn die Kunden dies nicht wissen, kommen sie nicht zu Ihnen um einzukaufen. Sie müssen Ihr Weihnachtsgeschäft unbedingt rechtzeitig bewerben, da viele Leute sich schon lange vor Weihnachten über Angebote und Aktionen informieren. Die Zahl der Suchanfragen zum Thema „Weihnachtsgeschenke“ beginnt schon ab Oktober zu steigen.

Besonders die „Last-Minute-Shopper“ sind nicht zu vergessen. Diese Gruppe der Einkäufer wartet bis kurz vor den Feiertagen mit dem Kauf der Geschenke. Viele Leute haben durch Arbeit oder Ähnliches keine Zeit um früher shoppen zu gehen. Deshalb müssen sie wissen, welche Geschäfte spät und bis wenige Tage vor dem Fest geöffnet haben und welche Online-Shops noch rechtzeitig liefern.

Weihnachten auch Online

Unabhängig von dem Online-Shop oder örtlichem Geschäft müssen Sie Ihren Auftritt in den sozialen Medien anpassen. Die Menschen informieren sich mehr und mehr über Instagram oder Facebook. Wenn Sie in dieser Jahreszeit Bilder und Beiträge veröffentlichen, sollten diese zur Weihnachtszeit passen. Verbreiten Sie Ihre Aktionen und Angebote zu Weihnachten auch auf diesen Kanälen.

Während Online-Shops automatisch E-Mail-Adressen von Ihren Kunden durch Newsletter erhalten, müssen Geschäfte diese anderweitig beschaffen. Dabei können externe Dienste hilfreich sein. So zum Beispiel auch das Socialwave WLAN Marketing Paket. Hierbei stellen Sie Ihren Kunden einen kostenlosen Hotspot zur Verfügung. Die Nutzer loggen sich dann entweder per E-Mail oder Social Media ein. Auf diesem Weg können Sie auch mit Ihren Besuchern kommunizieren.

Kaufanreize für Kunden schaffen

Nun sind Ihre Kunden über Ihr Angebot in der Weihnachtszeit informiert. Außerdem ist Ihr Geschäft oder Ihre Website passend dekoriert. Jetzt geht es darum, den Kunden Anreize zu bieten, um bei Ihnen einzukaufen. Keine Zeit des Jahres bietet sich hierfür besser. Zunächst müssen Sie genau wissen wie die Konkurrenz Rabatte geben und Sales starten. Auch der Verkauf von Gutscheinen ist eine beliebte Maßnahme an Weihnachten. Denn oft haben Leute einfach keine Idee was sie verschenken sollen und kaufen Gutscheine, um sich nicht festlegen zu müssen.

Eine weitere Möglichkeit den Umsatz zu steigern, ist Cross-Selling. Wenn Ihr Kunde beispielsweise ein Produkt kaufen will, bieten Sie ihm ein weiteres Produkt an, das dazu passen würde. Dabei muss allerdings beachtet werden, dass das Zusatzprodukt in einem angemessenen Preisrahmen liegt. Es darf also im Vergleich zum eigentlichen Kaufobjekt nicht zu teuer sein.

Bei Online-Shops ist es hilfreich, den Kunden verkürzte Lieferzeiten versprechen zu können. So könnte man ab einem bestimmten Gesamtpreis einen kostenlosen Expressversand bereitstellen. Damit wäre gewährleistet, dass die gekauften Geschenke auch rechtzeitig vor dem Fest bei den Kunden ankommen. Wenn die Feiertage dann vorbei sind, sollten Sie trotzdem nicht mit den Aktionen aufhören. Denn zwischen Weihnachten und Neujahr haben viele Menschen frei und kaufen weiter vermehrt ein. Durch Sales am Jahresende kann man so noch die letzten Lagerbestände loswerden oder den Umsatz ein letztes Mal verbessern.

Zur Weihnachtwerbung passende Services

Neben Rabatten und Aktionen gibt es weitere Services, die man speziell in der Weihnachtszeit anbieten kann. Diese bringen Ihre Besucher oft dazu, sich für einen Einkauf in Ihrem Geschäft zu entscheiden.

Verpacken von Geschenken

Der wohl bekannteste dieser Services ist das Verpacken im Geschäft oder das Versenden als Geschenk, wenn es sich um einen Online-Shop handelt. Mit diesem Dienst können sie vor allem Personen ansprechen, die keine Zeit haben Geschenke zu verpacken oder die ihre Geschenke gerne professionell verpackt haben wollen. Dabei ist aber zu beachten, dass Sie oder Ihr Personal im Verpacken geübt sein sollten.

Extra Content

Eine weitere einfache Zusatzaktion zu Weihnachten ist es, den Kunden extra Content zu bieten. Dieser Content kann unter anderem aus Basteltipps oder Rezepten bestehen, die sie Ihren Kunden kostenlos zur Verfügung stellen. Auf einer Website können diese einfach als extra Menüpunkt eingepflegt werden und in einem lokalen Geschäft können Sie Broschüren verteilen.

Adventskalender

Zu guter Letzt sind auch Adventskalender-Gewinnspiele immer ein beliebtes Mittel, um Kunden vom eigenen Angebot zu überzeugen. Dabei können sie zum Beispiel kleine Proben und günstige Artikel verlosen oder verschenken. Dadurch sind die Besucher schon mit Ihrer Marke und Ihrem Angebot vertraut. Das bewegt viele Leute dazu, direkt bei Ihnen einzukaufen und nicht erst in andere Geschäfte zu gehen. Bewerben können Sie Ihren Adventskalender ähnlich wie andere Unternehmen auf Social Media. Dadurch steigern sie auch die Aufmerksamkeit für diese Kanäle.

Schokoladen-Adventskalender
Schokoladen-Adventskalender

Fazit

Da die Weihnachtszeit eine der umsatzstärksten Zeiten des Jahres ist, muss der Einzelhandel versuchen, so viele Kunden wie möglich anzuziehen. Dies bewerkstelligt man am besten mit guter Weihnachtswerbung. Dabei gibt es natürlich Unterschiede zwischen Geschäften und Online-Shops. Diese belaufen sich vor allem auf die Art der visuellen Gestaltung. In dieser Zeit ist es zudem besonders wichtig, frühzeitig alle Aktionen an die Kunden zu kommunizieren. Dann müssen Kaufanreize für die Besucher geschaffen werden, damit sie bei Ihnen einkaufen. Auch das Angebot von weihnachts- bezogenen Diensten kann den Umsatz am Jahresende ankurbeln. Wenn sie diese Tipps befolgen und sich an die Bedürfnisse Ihrer Kunden anpassen, können Sie großen Erfolg in der Weihnachtszeit haben.

Keine Marketing Tipps verpassen?

Sie wollen kostenloses Marketing?

Mit unserem WLAN Marketing-Paket machen Ihre Kunden/Patienten/Gäste Werbung für Sie, sind glücklich und empfehlen Sie weiter.

Anrede
  • Bitte wählen
  • Frau
  • Herr
Vorname
Nachname*
Firma*
Telefon*
E-Mail*
Bevorzugte Rückrufzeit
Individuelle Lösung finden