Arzt der vor einem sehr alten Computer sitzt
So digitalisieren Sie Ihre Arztpraxis
15. Januar 2020
2 leere Stühle in einer Zahnarztpraxis
12 erfolgreiche Strategien um als Zahnarzt neue Patienten zu gewinnen
17. Februar 2020

Praxismarketing (2020) – 6 Tipps für mehr Patienten

Handy, Laptop und Stethoskop auf weißem Hintergrund

Praxismarketing online

Jedes „Unternehmen“ leidet darunter, wenn es zu wenig Kunden hat. Davon sind Arztpraxen nicht ausgeschlossen. Doch wie erreicht man mehr potenzielle Patienten und verbessert das eigene Image im Internet? Mit dem richtigen Praxismarketing ist das möglich. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Arztpraxis richtig bewerben und eine positive Meinung der Patienten über Sie schaffen.

 

Tipp 1: Praxismarketing durch Social Media

Heutzutage muss jeder, der eine Dienstleistung, ein Produkt oder einfach sich selbst bekannt machen will, in den sozialen Medien präsent sein. Man muss auffindbar sein, ein seriöses und professionelles Profil haben und mit Abonnenten oder Followern interagieren.

Zunächst einmal muss man leicht zu finden sein. Das ist der erste Schritt um in den Fokus von Interessenten zu treten. Zu diesem Zweck sollte man einen Namen wählen, der leicht verständlich und nicht zu lang ist. Denn wenn ein potenzieller Patient nach Ihnen sucht, um etwa Bewertungen zu lesen oder sich über Ihren Service zu informieren, darf er keine Probleme damit haben Sie zu finden.

Wenn der Interessent Sie dann gefunden hat, sieht er Ihr Profil. Dieses sollte nun einen professionellen und seriösen Eindruck machen, damit direkt ein positives Gefühl im Zusammenhang mit Ihnen entsteht. Doch was macht ein Profil seriös? Zum einen müssen alle relevanten Informationen übersichtlich zu sehen sein. Dazu gehören Ihr Name, die Adresse der Praxis und beispielsweise Ihre Fachrichtung.

Nach den Daten, die Ihre Kunden benötigen, müssen auch die Fotos qualitativ und seriös sein. Vor allem auf Instagram und Facebook sind gute Fotos ein Muss. Daher sollte Sie, wenn sie Bilder von Ihrer Praxis veröffentlichen wollen, vielleicht einen Fotografen engagieren. Dieser kann dann die optimalen Fotos machen, mit denen Sie sich online darstellen können.

Weitere Informationen und Tipps zu erfolgreichem Social-Media-Marketing finden Sie in unserem Blogbeitrag über Social-Media-Marketing.

 

Tipp 2: Online-Bewertungen verbessern

Neue Patienten, die einen Arzt suchen, verlassen sich immer mehr auf Bewertungsportale wie Google und Jameda. Selbst wenn Sie beispielsweise von Jameda nicht überzeugt sind, lässt sich der Einfluss dieser Portale nicht mehr leugnen. Und genau aus diesem Grund dürfen Online-Bewertungen nicht außer Acht gelassen werden. Denn zu Praxismarketing gehört nicht nur das, was man selbst kommuniziert, sondern auch die Meinungen anderer über die eigene Praxis.

Doch bevor es darum geht, wie man positive Bewertungen sammelt, sollte der Umgang mit Bewertungen im Allgemeinen verbessert werden. Zunächst mal ist es wichtig, Bewertungen zu beantworten. Egal ob positiv oder negativ, die Verfasser sind froh zu sehen, dass ihr Feedback ankommt. Doch wenn man sich schon die Mühe macht, die Bewertungen zu lesen, sollten Sie auch versuchen, konstruktive Kritik zu verstehen und Verbesserungsvorschläge umzusetzen.

Allerdings muss man natürlich auch darauf achten, dass mehr positive als negative Bewertungen eingehen. Das Socialwave WLAN Marketing Paket hilft unter anderem dabei, positive Bewertungen zu sammeln, egal ob bei Google oder Jameda. Denn dieses Paket stattet Ihre Praxis mit einem kostenlosen WLAN-Hotspot aus, den Ihre Patienten nutzen können. Nach einer vordefinierten Zeit nach dem Login wird Ihr Gast dann aufgefordert, eine Bewertung abzugeben. Die positiven Bewertungen landen dann direkt bei Google oder Jameda. Das negative Feedback senden wir Ihnen direkt zu, damit Sie es für sich nutzen können.

 

Tipp 3: Aufsteigen im Google Ranking durch Praxismarketing

Ein weiterer, extrem wichtiger Faktor bei Google ist das Ranking in den Suchanfragen.

Wenn also zum Beispiel jemand nach „Hautarzt“ sucht, werden ihm bestimmte Ergebnisse gezeigt. Die Reihenfolge dieser Ergebnisse wird durch einen Algorithmus entschieden. Dieser Algorithmus zeigt die Seiten weiter oben auf der Ergebnisliste an, die insgesamt eine möglichst optimierte Website haben. Diese Optimierung bezieht sich unter anderem auf Bilder, Texte und Keywords. Agenturen wie die Docrelations GmbH aus Düsseldorf, die auf Suchmaschinenoptimierung für Ärzte spezialisiert sind, können hier weiterhelfen.

Die einfachsten und unkompliziertesten Schritte dieser Optimierung sind die Bilder auf der Website. Dabei sollten Sie einfach darauf achten, dass die genutzten Bilder nicht zu groß sind, also die Dateigröße nicht zu groß ist.
Die Texte und Überschriften auf der Website sollten möglichst relevante Begriffe enthalten, damit sie auf Google leicht gefunden werden können. Diese Begriffe heißen Keywords. Mit kostenlosen Tools wie Ubersuggest kann überprüft werden, wie relevant diese sind.

Die Position im Google Ranking steigt allerdings auch durch vermehrte positive Bewertungen, also helfen hierbei auch die Tipps aus dem vorherigen Abschnitt.

 

Lokale Suche bei Google

Die lokale Suche bei Google wird für Ärzte immer wichtiger


Tipp 4: Patientenbezogene Services anbieten & kommunizieren

Patienten wollen Ihre Zeit heute nicht mehr mit warten in einem Wartezimmer verbringen. Gerade deshalb sind Ärzte mit langen Wartezeiten immer unbeliebter. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, müssen Sie Ihren Patienten etwas anbieten, damit ihnen die Zeit weniger verloren vorkommt. Eine einfache Möglichkeit den Patienten einen Mehrwert zu schaffen ist, freies WLAN anzubieten. Dann können sie die Zeit für andere Dinge nutzen, als nur mit dem Lesezirkel zu warten.

Um dieses WLAN bereit zustellen können Sie einen Hotspot-Anbieter wie Socialwave oder MeinHotspot beauftragen. Das WLAN Marketing Paket von Socialwave beispielsweise bietet Ihnen einen rechtssicheren WLAN-Hotspot. Dieser bietet nicht nur Ihren Kunden freies WLAN, sondern ermöglicht es Ihnen zudem noch, individualisiertes Marketing zu betreiben.

Neben kostenlosem WLAN könnten Sie auch Gewinnspiele für Ihre Patienten veranstalten. Auch wenn Gewinnspiele von Ärzten noch kein besonders gängiges Marketinginstrument darstellen, gibt es Sie doch immer öfter. Sie könnten zum Beispiel kleine Hygieneartikel wie Desinfektionsgel für Unterwegs oder Alltagsgegenstände wie Regenschirme verlosen.

Doch abgesehen davon, welche Services Sie Ihren Kunden bieten, ist es wichtig, dies zu kommunizieren. Wenn Sie neuerdings freies WLAN anbieten, dann sollten Sie Ankündigungen auf Facebook und Instagram oder in einem Newsletter veröffentlichen. Denn die direkte Kommunikation mit den Patienten ist ein wichtiger Punkt im Praxismarketing.

 

Tipp 5: Das Praxismarketing der Konkurrenz im Auge behalten

Da Sie wahrscheinlich nicht der einzige Arzt in der näheren Umgebung sind, gibt es andere Praxen, mit denen Sie um dieselben Patienten konkurrieren. Dabei sollten Sie im Auge behalten, welche Maßnahmen die Konkurrenz betreibt, um mehr Kundschaft zu bekommen. Falls diese Maßnahmen dann erfolgreich erscheinen, können Sie diese vielleicht auch für sich nutzen.

Durch das Beobachten der Konkurrenten kann man vor allem erkennen, welche Praxismarketing-Instrumente Anklang bei den Patienten finden.

Auch das beste Marketing hilft Ihnen nicht, wenn Sie die Patienten entweder nicht erreichen oder es die erreichten Leute einfach nicht anspricht. Hierbei müssen die Maßnahmen an sich, als auch der Inhalt, also die Botschaft, betrachtet werden, um hilfreiche Erkenntnisse zu gewinnen.

 

Sprinter rennen auf einer Bahn gegeneinander
Konkurrenzkampf gibt es nicht nur zwischen Sportlern

 

Tipp 6: Erhöhung der Erreichbarkeit durch Praxismarketing

Steigern Sie Ihre Erreichbarkeit, um neue Patienten zu gewinnen. Wenn ein potenzieller Patient Sie nicht finden kann, wird er sich nicht von Ihnen behandeln lassen. Also müssen Sie Ihre Profile in sozialen Medien, auf Google und auf Bewertungsportalen optimieren, damit man Sie finden kann.

Auch auf Google müssen all Ihre Geschäfts-Daten vollständig zu finden sein. Das funktioniert am besten über Google My Business (GMB). Das ist grundsätzlich ein Profil Ihrer Praxis bei Google.

Hier sehen Suchende alle relevanten Informationen auf einen Blick, beispielsweise Öffnungszeiten, Adresse, Telefonnummer und Website. Versuchen Sie dieses Profil immer aktuell und vollständig zu halten. Nur so erreichen Sie jeden, der nach Ihnen oder nach Ihrem Fachgebiet sucht.

Doch nicht nur bei Google sollten alle Angaben über Sie vollständig sein. Auch in Bewertungsportalen wie Jameda müssen die Informationen über Sie sichtbar sein. Zudem ist es sinnvoll, Ihre Einträge in Branchenverzeichnissen zu überprüfen. Diese sind eine gute Möglichkeit, Dienstleistungen der verschiedensten Branchen zu finden. Daher sollte auch Ihre Praxis in diesen Verzeichnissen eingetragen sein. Die Eintragung ist meist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

 

Fazit

Praxismarketing ist ein sehr komplexes Feld, das aus vielen einzelnen Bereichen besteht.

Um hierbei erfolgreich zu muss man eine Reihe verschiedener Dinge beachten. Zum einen sollte die Präsenz auf sozialen Medien gepflegt und mit den Followern interagiert werden. Außerdem müssen Sie die eigenen Online-Bewertungen managen, um auf Bewertungsportalen und bei Google so weit oben wie möglich angezeigt zu werden.

Dazu muss man auf Bewertungen reagieren und die Patienten dazu bringen, Bewertungen abzugeben, wenn sie zufrieden sind. Das WLAN Marketing Paket von Socialwave kann hierbei besonders hilfreich sein, da es vollautomatisch beim Sammeln von Bewertungen unterstützt.

Durch Bewertungen aber auch durch eine optimierte Website kann man das eigene Ranking bei Google verbessern und wird so in Suchanfragen öfter angezeigt.

Neben Online-Marketing sind aber auch Services in der Praxis relevant für die Akquise neuer Patienten. Wenn Sie beispielsweise kostenloses WLAN anbieten, können Kunden die Wartezeit besser nutzen und sind zufriedener mit Ihrer angebotenen Leistung.

Ein weiterer relevanter Punkt ist das Beobachten der Konkurrenz. Dadurch können Sie wichtige Erkenntnisse über die Patienten in ihrer Umgebung, deren Interessen und Kontaktpunkte sammeln und so Ihr eigenes Marketing optimieren. Und der letzte Tipp, den Sie befolgen sollten, um ein erfolgreiches Praxismarketing zu betreiben ist das Erhöhen Ihrer Reichweite. Denn potenzielle Patienten müssen die Möglichkeit haben, Sie auf allen gängigen Portalen und in allen Verzeichnissen zu finden.

Wenn Sie alle diese Tipps befolgen und somit Ihre Praxis beliebt machen, dann sollten Sie im Handumdrehen viele neue Patienten sammeln und Ihren Erfolg signifikant steigern können.

 

Keine Marketing Tipps verpassen?

Sie wollen kostenloses Marketing?

Mit unserem WLAN Marketing-Paket machen Ihre Kunden/Patienten/Gäste Werbung für Sie, sind glücklich und empfehlen Sie weiter.

Anrede
  • Bitte wählen
  • Frau
  • Herr
Vorname
Nachname*
Firma*
Telefon*
E-Mail*
Bevorzugte Rückrufzeit
Angebot anfordern!