Kundenbindung
Kundenbindung: effektive Strategien für zufriedene Kunden
2. Juni 2021
Optiker Bild
Voller Durchblick – So gelingt effektives Optiker-Marketing!
16. Juni 2021

Pack‘ die Badehose ein – Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen wieder öffnen

Urlaub Hotel, Ferienwohnung, Campingplatz
Lesezeit: 5 Minuten

Es ist endlich wieder so weit! Die Liegestühle am Pool können wieder mit Handtüchern reserviert werden. Die Corona-Zahlen in Deutschland sinken und die Lage beruhigt sich langsam. Wie lange haben die Bürgerinnen und Bürger auf diese Nachricht gewartet. Sinkende Zahlen bei den Neuinfektionen und eine stabil niedrige 7-Tage-Inzidenz bedeuten nämlich, dass sie endlich wieder Urlaub machen können. Ferien im eigenen Land waren im vergangenen Jahr für viele deutsche Urlauber und Urlauberinnen eine echte Entdeckung. Jetzt sind sie – nach den langen Monaten des Lockdowns mit Reise und Kontaktbeschränkungen – wieder möglich. Hotellerie, Campingplätze und Ferienwohnungen öffnen ihre Tore wieder – Hurra!

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Wiedereröffnung locker meistern können.

Vorbereitung der Mitarbeiter

Wichtig für Sie als Hotelbetreiber, Campingplatzbetreiber oder Ferienwohnungsbesitzer ist, dass Sie sich und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorbereiten. Um Ihren Gästen Rede und Antwort stehen zu können bei Fragen zu aktuellen Regeln und Verordnungen, sollten Sie Ihr Personal dahingehend immer auf den aktuellen Stand der Dinge bringen. Denn die Regeln können sich je nach Infektionslage Schlag auf Schlag ändern. Machen Sie doch beispielsweise vor jeder neuen Schicht ein kleines Briefing mit Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Berücksichtigen Sie dabei die speziellen Arbeits- und Aufgabenbereiche Ihres Personals. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass der richtige Umgang mit Maskenschutz und den allgemeinen Hygienevorschriften umgesetzt wird. Mitarbeiter mit COVID-19-assoziierten Symptomen dürfen nicht arbeiten. Kontrollieren Sie die konsequente Einhaltung des betrieblichen Schutz- und Hygienekonzeptes seitens des Personals.

Um die Sicherheit aller Gäste gewährleisten zu können, sollten Sie Ihr Personal auch im Umgang mit sogenannten Corona-Leugnern schulen. Gegenüber Gästen, die die Vorschriften nicht einhalten, wird von allen Möglichkeiten der vorzeitigen Vertragsbeendigung konsequent Gebrauch gemacht.

Mitarbeiterbriefing Wiedereröffnung Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze

Ein kurzes Briefing der Mitarbeiter vor der neuen Schicht

Checkliste zur Wiedereröffnung

Nach der monatelangen Zwangspause dürfen Sie nun endlich Ihren Beherbergungsbetrieb wieder öffnen. Um optimal vorbereitet zu sein, sollten Sie dabei einige Punkte beachten. Wir haben Ihnen eine kleine Checkliste zusammengetragen.

  1. Bringen Sie Ihr Haus, Ihre Anlage oder Wohnung wieder auf Vordermann! Das bedeutet: Lüften Sie alle Zimmer gut durch, entfernen Sie Staub, checken Sie die Technik und lassen überall die Wasserhähne laufen, um einen Legionellen-Befall zu vermeiden.
  2. Nutzen Sie Schutzprodukte! Hygieneschutzwände bieten einen zusätzlichen Schutz an Rezeption und Co. Handfrei-Türöffner an viel genutzten Türen ermöglichen ein hygienisches Öffnen und Schließen. Zusätzlich sollten Sie in öffentlichen Bereichen stets Desinfektionsmittel bereithalten.
  3. Optimieren Sie Ihren Personalplan! Durch die Hygienevorgaben steigt der Reinigungsaufwand in den einzelnen Zimmern. Ihr Personal braucht deshalb wahrscheinlich länger für die Zimmerreinigung und kann nicht so viele Zimmer in der gleichen Zeit reinigen wie sonst. Damit es hier keine Probleme gibt, sollten Sie vorher gut planen und wenn nötig Personal aufstocken.
  4. Planen Sie extra Personal für die Reinigung der öffentlichen Bereiche Ihres Beherbergungsbetriebes ein! Fahrstuhlknöpfe, Treppengeländer, Türklinken: Alle diese Dinge müssen mehrmals am Tag gründlich gereinigt werden. Gleiches gilt auch für die öffentlich zugänglichen Toiletten und den Personalbereich.
  5. Seien Sie flexibel, was Buchungen und Stornierung betrifft! Lange Stornierungszeiten schrecken die Gäste in der aktuellen Situation ab. Kommen Sie Ihren Gästen kulant entgegen – so spricht nichts dagegen, einen Aufenthalt in Ihrem Haus zu planen.
  6. Speckpölsterchen aus den Fixkosten abtrainieren! Auch in den vermeintlich rationalisierungs-resistenten Fixkosten sind immer wieder „Speckpölsterchen“ aus guten Jahren zu finden, die ein Unternehmen schöner und schlanker machen, wenn man sie abtrainiert. Es macht also durchaus Sinn, jedes einzelne Fixkostenkonto in der Buchhaltung zu öffnen und Position für Position nach deren Nutzen und Verwendung auf Basis eines einfachen Ampelsystems zu checken. Rot markierter, über die Jahre angesammelter Ballast kann abgeworfen werden. Beachten Sie dabei aber unbedingt, dass sie an keiner Stelle schrauben sollten, die Ihre Gäste spüren. Die Pooltemperatur von 32 °C auf 29 °C zu senken, scheint zwar vermeintlich wenig zu sein – Ihre Gäste aber werden dies sofort merken und negativ reflektieren.
  7. Digitalisierung! Durch die Corona-Krise erfahren digitale Lösungen einen immer stärker wachsenden Aufschwung. Neben Online-Check-Ins hat sich besonders ein digitaler Zimmerservice etabliert.
  8. Bleiben sie trotz allem persönlich und individuell! Trotz aller Hygienemaßnahmen und Auflagen sollten Sie darauf achten, dass der Aufenthalt bei Ihnen nicht zu klinisch und steril wirkt.

 

Kundenorientierte Kommunikation

Um Ihren Gästen einen möglichst reibungslosen und angenehmen Urlaub zu ermöglichen, sollte eine offene Kommunikation stattfinden. Es ist schwierig, bei den ganzen unterschiedlichen Auflagen und Regelungen noch den kompletten Überblick zu behalten. Aus diesem Grund können Sie Ihren Gästen mittels Aufstellern oder Flyern die für Ihren Landkreis oder kreisfreie Stadt geltenden Regeln vor Ort bereitstellen. Auf Ihrer Website und/oder Social-Media-Kanälen können Sie auch vorab schon über die ergriffenen Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen Ihres Betriebes informieren. Hier ist Ihrer kreativen Ader keine Grenze gesetzt. Füllen Sie doch dieses fade Thema mit etwas Leben und peppen beispielsweise Ihre Instagram Story oder Ihren Facebook Post auf.

Trotz der Freude, dass der Urlaub im eigenen Land wieder möglich ist, sehen viele Menschen die aktuelle Situation als noch sehr kritisch an und wünschen sich auch in ihrem Urlaub Sicherheit. Bieten Sie Ihren Gästen daher den nötigen Service, geben Sie ihnen ein gutes und vertrauensvolles Gefühl, damit sie abschalten und ihren Urlaub voll genießen können. Dann werden sie mit Sicherheit nicht das letzte Mal zu Gast bei Ihnen gewesen sein. Apropos Bestandsgäste: Mit einem Newsletter können Sie diese stets über Ihre Sicherheits- und Hygienemaßnahmen informieren.

Newsletter

Newsletter sind eine tolle Möglichkeit Ihre Gäste vorab zu informieren

Kundenbindung und Marketing

Um den Start der Wiedereröffnung erfolgreich zu meistern, möglichst viele neue Buchungen zu generieren und im Idealfall auch Gäste langfristig zu binden, sind unterschiedliche kurz- und langfristige Marketingmaßnahmen erforderlich.

Als sehr nützlich erweist sich, insbesondere in der ersten Phase nach der Öffnung, das Angebot von Aktionen und Gutscheinen. Diese haben sich als erfolgreiches Tool zur langfristigen Kundenbindung bewährt. Ob ein Gutschein für einen Drink an der Bar oder ein Frühstück in der Ferienwohnung – Ihre Möglichkeiten sind auch hier fast unbegrenzt, können individualisiert und angepasst werden. Optimal für diese Kundenbindungsmaßnahme ist das Gutschein Tool von Socialwave. Sie entscheiden, wann und wie der Gast einen Gutschein erhält, ob per Mail oder auch direkt vor Ort, wenn er oder sie sich in das vorhandene WLAN einloggt. Detaillierte Informationen über die Nutzung von Gutscheinen als Marketingtool finden Sie hier.

Ebenfalls wichtig für die Gewinnung von neuen Gästen ist das Empfehlungsmarketing. Gerade bei Ferienwohnungen bietet sich das WLAN Marketing Paket sehr gut an. Hiermit können Sie unter anderem die Facebook-Reichweite und Google-Bewertungen erhöhen. Mehr dazu lesen Sie hier.

 

Bewertungsmanagement

Achten Sie auf Ihre Bewertungen bei Google, TripAdvisor und Co. Nutzen Sie unbedingt Google My Business. Auf der Suche nach einem Hotel, einer Ferienwohnung oder einem Campingplatz wenden sich die meisten Leute in der heutigen Zeit an Suchmaschinen wie Google. Je besser Ihre Google-Bewertungen sind, desto weiter oben erscheint Ihr Beherbergungsbetrieb in den Suchergebnissen.

Mit dem WLAN Marketing Paket von Socialwave ist das Sammeln von positiven Bewertungen so einfach wie nie. Positive Bewertungen Ihrer Gäste werden an ein Bewertungsportal Ihrer Wahl, wie beispielsweise Google oder TripAdvisor, weitergeleitet. Die Bewertungen unzufriedener Gäste werden als Feedback per E-Mail an Sie gesendet. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, sich stetig zu verbessern, ohne dass Ihre Reputation Schaden nimmt.

 

Kundenbewertungen

Feedback und Kundenbewertungen sind wichtig für Ihre Reputation

 

Fazit

Die derzeitige Lage ist mit Sicherheit noch lange nicht das, was wir uns unter Normalität vorstellen. Doch mit den schrittweisen Lockerungen und der langersehnten Öffnung der Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze bekommen Sie und Ihre Gäste eine Pause von den anstrengenden letzten Monaten voller Einschränkungen und Lockdowns. Mit ausreichender Rücksichtnahme auf die bestehenden coronabedingten Auflagen und Maßnahmen steht einer erfolgreichen Urlaubssaison nichts im Wege!

 

 

 

 

Keine Marketing Tipps verpassen?

Sie wollen kostenloses Marketing?

Mit unserem WLAN Marketing-Paket machen Ihre Kunden/Patienten/Gäste Werbung für Sie, sind glücklich und empfehlen Sie weiter.

Anrede
  • Bitte wählen
  • Frau
  • Herr
Bitte wählen
Pflichtfeld!
Vorname
Pflichtfeld!
Nachname*
Pflichtfeld!
Firma*
Pflichtfeld!
Telefon*
Pflichtfeld!
E-Mail*
Pflichtfeld!
Bevorzugte Rückrufzeit
Pflichtfeld!
Ihre Anmerkungen...
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Individuelle Lösung finden