Google, Bing & Co.- Wie funktionieren Suchmaschinen?
30. März 2022
Zwei Kinder an einem Laptop
WLAN für Kindertagesstätten – Wie und warum?
21. April 2022

WiFi 6 – Das kann der neue WLAN Standard

WLAN Symbol
Lesezeit: 3 Minuten

Im Jahr 1997 stellte die WiFi-Alliance erstmals die Technologie vor, die heute in fast jedem Haus zu finden ist: das WLAN. WiFi oder WLAN ist dabei der Name für eine Sammlung an drahtlosen Netzwerkprotokollen, die seit den Anfängen in den späten 90er-Jahren einige Entwicklungen durchgemacht haben. Mit der neuesten Version, WiFi 6, hat sich unter anderem auch die Namenskonvention verändert. Denn der bisherige aktuelle Standard trug noch die komplizierte Bezeichnung „IEEE 802.11 ac“, auch WLAN AC genannt. Abgesehen von der vereinfachten Namensgebung bringt WiFi 6 jedoch auch viele weitere Vorteile, die wir hier erklären werden.

Von WiFi 5 zu WiFi 6

Abgesehen von der reinen Geschwindigkeit bringt WiFi 6 noch viele weitere Verbesserungen im Hinblick auf WiFi 5. Die wichtigste Veränderung ist vor allem, dass Router den Datenversand völlig anders abwickeln als vorher. Wurden so bei WiFi 5 alle Daten noch nacheinander auf dem gleichen Kanal gesendet, gibt es für WiFi 6 eine komplett neue Technologie, die den Namen OFDMA (Orthogonal Frequency Division Multiple Access) trägt. Mit OFDMA können Daten an verschiedene Geräte zur selben Zeit übertragen werden, wodurch sich beispielsweise Videokonferenzen und Streaming nicht mehr gegenseitig behindern können. Zudem ermöglicht OFDMA eine größere Anzahl an Geräten, die mit dem Router verbunden werden können. Abgesehen von dieser Verbesserung des Multitaskings über das WLAN ist aber auch die maximale Geschwindigkeit der Verbindung gestiegen, nämlich von 6,9 Gbit/s auf 9,6 Gbit/s.

Noch mehr Verbesserungen durch WiFi 6

WiFi 6 ist neben besserem Multitasking und höherer Übertragungsrate noch mit vielen weiteren Innovationen ausgestattet, beispielsweise Beamforming. Während Router in WiFi 5 noch das Signal in alle Richtungen gesendet und somit einiges an Streuverlusten hatten, können WiFi 6 Router die verbundenen Geräte räumlich lokalisieren und so die Daten gebündelt in die richtige Richtung senden. Auch die Störanfälligkeit durch fremde Netzwerke wurde mit WiFi 6 verringert, denn durch OBSS (Overlapping Basic Service Sets) haben die WLAN-Netze eine bessere Identifizierung und stören sich somit nicht gegenseitig. Das bringt vor allem in Mehrfamilienhäusern einen großen Vorteil. Sogar den Stromverbrauch sowohl des Routers als auch der Endgeräte in Bezug auf WLAN-Aktivitäten hat man mit WiFi 6 verbessert. Denn durch Target Wake Time (kurz TWT) können Endgeräte ihre WLAN-Standby-Phasen effizienter nutzen und auch Heimgeräte, die eine WLAN-Verbindung haben, verbrauchen weniger Strom. Zu guter Letzt hat sich auch die Sicherheit des WLAN-Netzwerks mit dem neuen Standard verbessert, da der Nachfolger der WPA2-Verschlüsselung, WPA3, auch schwache Passwörter besser schützt und somit Angriffe auf Netze nahezu unmöglich macht.

Stadt mit Cloud Symbolen
WLAN in dicht besiedelten Gebieten wird weniger Störanfällig

Wer kann WiFi 6 nutzen?

WiFi 6 ist erst vor Kurzem eingeführt worden, somit sind viele Endgeräte noch nicht mit dem neuen Standard ausgestattet. Aber vor allem im Smartphone Markt ist WiFi 6 schon zahlreich vertreten. So ist WiFi 6 für iPhone-Besitzer zum Beispiel ab dem iPhone 11 verfügbar und auch schon Nutzer eines Samsung Galaxy S10 können davon Gebrauch machen. Auch OnePlus, Huawei und Motorola haben WiFi 6-fähige Geräte auf dem Markt. PC-Hersteller wie Asus, HP und Dell haben auch schon WiFi 6 verbaut und die Playstation 5 ist die erste Konsole, die den neuen WLAN-Standard einsetzt. Doch auch wenn Ihr Endgerät noch nicht WiFi 6-fähig ist, können Sie trotzdem Ihr WLAN zu Hause auf WiFi 6 aufrüsten. Denn abgesehen von der erhöhten Geschwindigkeit, die Sie dann zwar noch nicht nutzen können, funktionieren WPA3 und TWT bereits, wodurch Ihre Geräte sicherer und effizienter werden.

WiFi 6 im Einsatz bei Socialwave

Bei Socialwave können Sie von Anfang an den neuen Standard WiFi 6 für sich nutzen, damit Sie das bestmögliche Netzwerk erhalten. Denn alle Router und Accesspoints, die Sie erhalten, sind mit WiFi 6 ausgestattet und erhalten dauerhaft die neuste Software von uns automatisch. Durch diese Verbesserungen, vor allem im Bereich der Sicherheit, sind in Kombination mit unserer Firewall alle Daten in Ihrem Unternehmen absolut sicher und Sie können sich vollkommen auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren.

Fazit

Mit WiFi 6 sind viele Verbesserungen gekommen, unter anderem höhere Sicherheit, schnellere Verbindungen und weniger Störanfälligkeit. Damit ist der aktuelle Standard sowohl für private Haushalte als auch für Unternehmen interessant, weshalb die neuen Technologien bei Socialwave immer direkt mit inbegriffen sind. So können Sie sich sicher sein, dass Sie immer die bestmögliche Leistung und Sicherheit in Ihrem Netzwerk zur Verfügung haben.

Unverbindliche Beratung