FAQ Vertrieb -
Alles Wissenswerte für den Socialwave Vertrieb

Technisches

Nein, mit dem Marketing+ Paket von Socialwave sind alle Kosten für die Nutzung des WhatsApp-Logins und -Marketings abgedeckt.

Die Daten sind vollständig verschlüsselt und nur ausgewählte Personen im Unternehmen haben (nur sobald Handlungsbedarf besteht) Zugriff.

Nein, unabhängig ob Deutsche oder Nicht-Deutsche Handynummern können sich alle Nutzer registrieren.

Er sendet einfach eine Nachricht mit “stop” und schon ist er abgemeldet und erhält keine Nachrichten mehr.

Es ist möglich ein Bild einzubinden. Videos sind aktuell noch nicht möglich – diese Funktion wird aber noch kommen.

Ja, es ist möglich WhatsApp Nachrichten für bestimmte Wochentage und Uhrzeiten zu planen.

WhatsApp-Nachrichten können selbstständig und einfach über das Socialwave Kunden-Portal verschickt werden.

Nein, das macht alles unser System im Hintergrund. Damit soll der Betreiber des Hotspots keine zusätzliche Arbeit haben.

Nein, man wird nicht automatisch upgegraded in ein teureres Paket. Man erhält einen Anruf von Socialwave, in dem besprochen wird, ob man upgraden möchte oder keinen WhatsApp-Login mit Marketing mehr anbieten möchte. Der Login-Button für WhatsApp wird nicht mehr angezeigt.

Wenn 100 Empfänger erreicht sind und sich danach jemand vom WhatsApp-Newsletter abmeldet, ist wieder 1 Platz frei für einen neuen Empfänger.

Ein Empfänger ist eine individuelle, bestätigte Telefonnummer die aktiv im Verteiler ist. Wenn jemand sich abmeldet ist er kein Empfänger mehr.

Der Endnutzer erhält eine automatisierte Nachricht, dass über den Weg keine Nachrichten empfangen werden können. Folglich dem Kunden klar machen, dass es eine Ein-Weg-Kommunikation zum Kunden ist.

Nein, da der Einrichtungsaufwand zu hoch ist. 

Dabei gibt es keine Beschränkung. Je nach Branche empfehlen wir aber nicht mehr als 2 Nachrichten/ Woche zu senden.

Sie können Ihr System jederzeit, mit einem kurzen Anruf im Servicecenter
erweitern lassen.

Es werden immer alle „Bausteine“ für Sie/für Ihr Haus im Kundenportal
angelegt. Sie selbst entscheiden ganz einfach, welche einzelnen Komponenten Sie für sich nutzen (Bewertungen/Empfehlungen u.s.w.)

Kundenanalyse über unser Dashboard. Informationen wie Alter, Geschlecht, persönliche Interessen, verwendete Geräte, Wiederkehrrate und Zugriffsdatum.

Loggt sich der Kunde mit Facebook ein, wird dann automatisch auf die Socialwave-Seite zugegriffen. Somit können die Kunden ohne Probleme den Facebook-Login nutzen.

Es wird aber empfohlen einen Firmen Facebook Account einzurichten, denn nur damit kann man den gesamten Umfang der Marketingvorteile nutzen.

Mit Socialwave bieten Sie Ihren Gästen gratis WLAN an, während diese für Sie werben. Denn bei jedem Login über Facebook veröffentlicht der Benutzer eine persönliche Empfehlung, die an alle seine Freunde rausgeht. Diese erfolgt als „Check-In“ (ich bin hier) an der Facebook Pinnwand, welche mit Ihrer Facebook-Seite verknüpft ist. Diese Nachricht geht automatisch an all seine Facebook Freunde raus und wird als persönliche Empfehlung für sie wahrgenommen. Weiterhin kann er ein „Gefällt mir“ auf Ihrer Facebook Seite hinterlassen!

Load More

Vertriebliches

Nein, mit dem Marketing+ Paket von Socialwave sind alle Kosten für die Nutzung des WhatsApp-Logins und -Marketings abgedeckt.

Die Daten sind vollständig verschlüsselt und nur ausgewählte Personen im Unternehmen haben (nur sobald Handlungsbedarf besteht) Zugriff.

Nein, unabhängig ob Deutsche oder Nicht-Deutsche Handynummern können sich alle Nutzer registrieren.

Er sendet einfach eine Nachricht mit “stop” und schon ist er abgemeldet und erhält keine Nachrichten mehr.

Es ist möglich ein Bild einzubinden. Videos sind aktuell noch nicht möglich – diese Funktion wird aber noch kommen.

Ja, es ist möglich WhatsApp Nachrichten für bestimmte Wochentage und Uhrzeiten zu planen.

WhatsApp-Nachrichten können selbstständig und einfach über das Socialwave Kunden-Portal verschickt werden.

Nein, das macht alles unser System im Hintergrund. Damit soll der Betreiber des Hotspots keine zusätzliche Arbeit haben.

Nein, man wird nicht automatisch upgegraded in ein teureres Paket. Man erhält einen Anruf von Socialwave, in dem besprochen wird, ob man upgraden möchte oder keinen WhatsApp-Login mit Marketing mehr anbieten möchte. Der Login-Button für WhatsApp wird nicht mehr angezeigt.

Wenn 100 Empfänger erreicht sind und sich danach jemand vom WhatsApp-Newsletter abmeldet, ist wieder 1 Platz frei für einen neuen Empfänger.

Ein Empfänger ist eine individuelle, bestätigte Telefonnummer die aktiv im Verteiler ist. Wenn jemand sich abmeldet ist er kein Empfänger mehr.

Der Endnutzer erhält eine automatisierte Nachricht, dass über den Weg keine Nachrichten empfangen werden können. Folglich dem Kunden klar machen, dass es eine Ein-Weg-Kommunikation zum Kunden ist.

Nein, da der Einrichtungsaufwand zu hoch ist. 

Dabei gibt es keine Beschränkung. Je nach Branche empfehlen wir aber nicht mehr als 2 Nachrichten/ Woche zu senden.

Sie können Ihr System jederzeit, mit einem kurzen Anruf im Servicecenter
erweitern lassen.

Es werden immer alle „Bausteine“ für Sie/für Ihr Haus im Kundenportal
angelegt. Sie selbst entscheiden ganz einfach, welche einzelnen Komponenten Sie für sich nutzen (Bewertungen/Empfehlungen u.s.w.)

Kundenanalyse über unser Dashboard. Informationen wie Alter, Geschlecht, persönliche Interessen, verwendete Geräte, Wiederkehrrate und Zugriffsdatum.

Loggt sich der Kunde mit Facebook ein, wird dann automatisch auf die Socialwave-Seite zugegriffen. Somit können die Kunden ohne Probleme den Facebook-Login nutzen.

Es wird aber empfohlen einen Firmen Facebook Account einzurichten, denn nur damit kann man den gesamten Umfang der Marketingvorteile nutzen.

Mit Socialwave bieten Sie Ihren Gästen gratis WLAN an, während diese für Sie werben. Denn bei jedem Login über Facebook veröffentlicht der Benutzer eine persönliche Empfehlung, die an alle seine Freunde rausgeht. Diese erfolgt als „Check-In“ (ich bin hier) an der Facebook Pinnwand, welche mit Ihrer Facebook-Seite verknüpft ist. Diese Nachricht geht automatisch an all seine Facebook Freunde raus und wird als persönliche Empfehlung für sie wahrgenommen. Weiterhin kann er ein „Gefällt mir“ auf Ihrer Facebook Seite hinterlassen!

Load More

Vertragliches

Nein, mit dem Marketing+ Paket von Socialwave sind alle Kosten für die Nutzung des WhatsApp-Logins und -Marketings abgedeckt.

Die Daten sind vollständig verschlüsselt und nur ausgewählte Personen im Unternehmen haben (nur sobald Handlungsbedarf besteht) Zugriff.

Nein, unabhängig ob Deutsche oder Nicht-Deutsche Handynummern können sich alle Nutzer registrieren.

Er sendet einfach eine Nachricht mit “stop” und schon ist er abgemeldet und erhält keine Nachrichten mehr.

Es ist möglich ein Bild einzubinden. Videos sind aktuell noch nicht möglich – diese Funktion wird aber noch kommen.

Ja, es ist möglich WhatsApp Nachrichten für bestimmte Wochentage und Uhrzeiten zu planen.

WhatsApp-Nachrichten können selbstständig und einfach über das Socialwave Kunden-Portal verschickt werden.

Nein, das macht alles unser System im Hintergrund. Damit soll der Betreiber des Hotspots keine zusätzliche Arbeit haben.

Nein, man wird nicht automatisch upgegraded in ein teureres Paket. Man erhält einen Anruf von Socialwave, in dem besprochen wird, ob man upgraden möchte oder keinen WhatsApp-Login mit Marketing mehr anbieten möchte. Der Login-Button für WhatsApp wird nicht mehr angezeigt.

Wenn 100 Empfänger erreicht sind und sich danach jemand vom WhatsApp-Newsletter abmeldet, ist wieder 1 Platz frei für einen neuen Empfänger.

Ein Empfänger ist eine individuelle, bestätigte Telefonnummer die aktiv im Verteiler ist. Wenn jemand sich abmeldet ist er kein Empfänger mehr.

Der Endnutzer erhält eine automatisierte Nachricht, dass über den Weg keine Nachrichten empfangen werden können. Folglich dem Kunden klar machen, dass es eine Ein-Weg-Kommunikation zum Kunden ist.

Nein, da der Einrichtungsaufwand zu hoch ist. 

Dabei gibt es keine Beschränkung. Je nach Branche empfehlen wir aber nicht mehr als 2 Nachrichten/ Woche zu senden.

Sie können Ihr System jederzeit, mit einem kurzen Anruf im Servicecenter
erweitern lassen.

Es werden immer alle „Bausteine“ für Sie/für Ihr Haus im Kundenportal
angelegt. Sie selbst entscheiden ganz einfach, welche einzelnen Komponenten Sie für sich nutzen (Bewertungen/Empfehlungen u.s.w.)

Kundenanalyse über unser Dashboard. Informationen wie Alter, Geschlecht, persönliche Interessen, verwendete Geräte, Wiederkehrrate und Zugriffsdatum.

Loggt sich der Kunde mit Facebook ein, wird dann automatisch auf die Socialwave-Seite zugegriffen. Somit können die Kunden ohne Probleme den Facebook-Login nutzen.

Es wird aber empfohlen einen Firmen Facebook Account einzurichten, denn nur damit kann man den gesamten Umfang der Marketingvorteile nutzen.

Mit Socialwave bieten Sie Ihren Gästen gratis WLAN an, während diese für Sie werben. Denn bei jedem Login über Facebook veröffentlicht der Benutzer eine persönliche Empfehlung, die an alle seine Freunde rausgeht. Diese erfolgt als „Check-In“ (ich bin hier) an der Facebook Pinnwand, welche mit Ihrer Facebook-Seite verknüpft ist. Diese Nachricht geht automatisch an all seine Facebook Freunde raus und wird als persönliche Empfehlung für sie wahrgenommen. Weiterhin kann er ein „Gefällt mir“ auf Ihrer Facebook Seite hinterlassen!

Load More

Marketingfunktionen

Nein, mit dem Marketing+ Paket von Socialwave sind alle Kosten für die Nutzung des WhatsApp-Logins und -Marketings abgedeckt.

Die Daten sind vollständig verschlüsselt und nur ausgewählte Personen im Unternehmen haben (nur sobald Handlungsbedarf besteht) Zugriff.

Nein, unabhängig ob Deutsche oder Nicht-Deutsche Handynummern können sich alle Nutzer registrieren.

Er sendet einfach eine Nachricht mit “stop” und schon ist er abgemeldet und erhält keine Nachrichten mehr.

Es ist möglich ein Bild einzubinden. Videos sind aktuell noch nicht möglich – diese Funktion wird aber noch kommen.

Ja, es ist möglich WhatsApp Nachrichten für bestimmte Wochentage und Uhrzeiten zu planen.

WhatsApp-Nachrichten können selbstständig und einfach über das Socialwave Kunden-Portal verschickt werden.

Nein, das macht alles unser System im Hintergrund. Damit soll der Betreiber des Hotspots keine zusätzliche Arbeit haben.

Nein, man wird nicht automatisch upgegraded in ein teureres Paket. Man erhält einen Anruf von Socialwave, in dem besprochen wird, ob man upgraden möchte oder keinen WhatsApp-Login mit Marketing mehr anbieten möchte. Der Login-Button für WhatsApp wird nicht mehr angezeigt.

Wenn 100 Empfänger erreicht sind und sich danach jemand vom WhatsApp-Newsletter abmeldet, ist wieder 1 Platz frei für einen neuen Empfänger.

Ein Empfänger ist eine individuelle, bestätigte Telefonnummer die aktiv im Verteiler ist. Wenn jemand sich abmeldet ist er kein Empfänger mehr.

Der Endnutzer erhält eine automatisierte Nachricht, dass über den Weg keine Nachrichten empfangen werden können. Folglich dem Kunden klar machen, dass es eine Ein-Weg-Kommunikation zum Kunden ist.

Nein, da der Einrichtungsaufwand zu hoch ist. 

Dabei gibt es keine Beschränkung. Je nach Branche empfehlen wir aber nicht mehr als 2 Nachrichten/ Woche zu senden.

Sie können Ihr System jederzeit, mit einem kurzen Anruf im Servicecenter
erweitern lassen.

Es werden immer alle „Bausteine“ für Sie/für Ihr Haus im Kundenportal
angelegt. Sie selbst entscheiden ganz einfach, welche einzelnen Komponenten Sie für sich nutzen (Bewertungen/Empfehlungen u.s.w.)

Kundenanalyse über unser Dashboard. Informationen wie Alter, Geschlecht, persönliche Interessen, verwendete Geräte, Wiederkehrrate und Zugriffsdatum.

Loggt sich der Kunde mit Facebook ein, wird dann automatisch auf die Socialwave-Seite zugegriffen. Somit können die Kunden ohne Probleme den Facebook-Login nutzen.

Es wird aber empfohlen einen Firmen Facebook Account einzurichten, denn nur damit kann man den gesamten Umfang der Marketingvorteile nutzen.

Mit Socialwave bieten Sie Ihren Gästen gratis WLAN an, während diese für Sie werben. Denn bei jedem Login über Facebook veröffentlicht der Benutzer eine persönliche Empfehlung, die an alle seine Freunde rausgeht. Diese erfolgt als „Check-In“ (ich bin hier) an der Facebook Pinnwand, welche mit Ihrer Facebook-Seite verknüpft ist. Diese Nachricht geht automatisch an all seine Facebook Freunde raus und wird als persönliche Empfehlung für sie wahrgenommen. Weiterhin kann er ein „Gefällt mir“ auf Ihrer Facebook Seite hinterlassen!

Load More

Einwandbehandlung

Nein, mit dem Marketing+ Paket von Socialwave sind alle Kosten für die Nutzung des WhatsApp-Logins und -Marketings abgedeckt.

Die Daten sind vollständig verschlüsselt und nur ausgewählte Personen im Unternehmen haben (nur sobald Handlungsbedarf besteht) Zugriff.

Nein, unabhängig ob Deutsche oder Nicht-Deutsche Handynummern können sich alle Nutzer registrieren.

Er sendet einfach eine Nachricht mit “stop” und schon ist er abgemeldet und erhält keine Nachrichten mehr.

Es ist möglich ein Bild einzubinden. Videos sind aktuell noch nicht möglich – diese Funktion wird aber noch kommen.

Ja, es ist möglich WhatsApp Nachrichten für bestimmte Wochentage und Uhrzeiten zu planen.

WhatsApp-Nachrichten können selbstständig und einfach über das Socialwave Kunden-Portal verschickt werden.

Nein, das macht alles unser System im Hintergrund. Damit soll der Betreiber des Hotspots keine zusätzliche Arbeit haben.

Nein, man wird nicht automatisch upgegraded in ein teureres Paket. Man erhält einen Anruf von Socialwave, in dem besprochen wird, ob man upgraden möchte oder keinen WhatsApp-Login mit Marketing mehr anbieten möchte. Der Login-Button für WhatsApp wird nicht mehr angezeigt.

Wenn 100 Empfänger erreicht sind und sich danach jemand vom WhatsApp-Newsletter abmeldet, ist wieder 1 Platz frei für einen neuen Empfänger.

Ein Empfänger ist eine individuelle, bestätigte Telefonnummer die aktiv im Verteiler ist. Wenn jemand sich abmeldet ist er kein Empfänger mehr.

Der Endnutzer erhält eine automatisierte Nachricht, dass über den Weg keine Nachrichten empfangen werden können. Folglich dem Kunden klar machen, dass es eine Ein-Weg-Kommunikation zum Kunden ist.

Nein, da der Einrichtungsaufwand zu hoch ist. 

Dabei gibt es keine Beschränkung. Je nach Branche empfehlen wir aber nicht mehr als 2 Nachrichten/ Woche zu senden.

Sie können Ihr System jederzeit, mit einem kurzen Anruf im Servicecenter
erweitern lassen.

Es werden immer alle „Bausteine“ für Sie/für Ihr Haus im Kundenportal
angelegt. Sie selbst entscheiden ganz einfach, welche einzelnen Komponenten Sie für sich nutzen (Bewertungen/Empfehlungen u.s.w.)

Kundenanalyse über unser Dashboard. Informationen wie Alter, Geschlecht, persönliche Interessen, verwendete Geräte, Wiederkehrrate und Zugriffsdatum.

Loggt sich der Kunde mit Facebook ein, wird dann automatisch auf die Socialwave-Seite zugegriffen. Somit können die Kunden ohne Probleme den Facebook-Login nutzen.

Es wird aber empfohlen einen Firmen Facebook Account einzurichten, denn nur damit kann man den gesamten Umfang der Marketingvorteile nutzen.

Mit Socialwave bieten Sie Ihren Gästen gratis WLAN an, während diese für Sie werben. Denn bei jedem Login über Facebook veröffentlicht der Benutzer eine persönliche Empfehlung, die an alle seine Freunde rausgeht. Diese erfolgt als „Check-In“ (ich bin hier) an der Facebook Pinnwand, welche mit Ihrer Facebook-Seite verknüpft ist. Diese Nachricht geht automatisch an all seine Facebook Freunde raus und wird als persönliche Empfehlung für sie wahrgenommen. Weiterhin kann er ein „Gefällt mir“ auf Ihrer Facebook Seite hinterlassen!

Load More

Sonstiges

Nein, mit dem Marketing+ Paket von Socialwave sind alle Kosten für die Nutzung des WhatsApp-Logins und -Marketings abgedeckt.

Die Daten sind vollständig verschlüsselt und nur ausgewählte Personen im Unternehmen haben (nur sobald Handlungsbedarf besteht) Zugriff.

Nein, unabhängig ob Deutsche oder Nicht-Deutsche Handynummern können sich alle Nutzer registrieren.

Er sendet einfach eine Nachricht mit “stop” und schon ist er abgemeldet und erhält keine Nachrichten mehr.

Es ist möglich ein Bild einzubinden. Videos sind aktuell noch nicht möglich – diese Funktion wird aber noch kommen.

Ja, es ist möglich WhatsApp Nachrichten für bestimmte Wochentage und Uhrzeiten zu planen.

WhatsApp-Nachrichten können selbstständig und einfach über das Socialwave Kunden-Portal verschickt werden.

Nein, das macht alles unser System im Hintergrund. Damit soll der Betreiber des Hotspots keine zusätzliche Arbeit haben.

Nein, man wird nicht automatisch upgegraded in ein teureres Paket. Man erhält einen Anruf von Socialwave, in dem besprochen wird, ob man upgraden möchte oder keinen WhatsApp-Login mit Marketing mehr anbieten möchte. Der Login-Button für WhatsApp wird nicht mehr angezeigt.

Wenn 100 Empfänger erreicht sind und sich danach jemand vom WhatsApp-Newsletter abmeldet, ist wieder 1 Platz frei für einen neuen Empfänger.

Ein Empfänger ist eine individuelle, bestätigte Telefonnummer die aktiv im Verteiler ist. Wenn jemand sich abmeldet ist er kein Empfänger mehr.

Der Endnutzer erhält eine automatisierte Nachricht, dass über den Weg keine Nachrichten empfangen werden können. Folglich dem Kunden klar machen, dass es eine Ein-Weg-Kommunikation zum Kunden ist.

Nein, da der Einrichtungsaufwand zu hoch ist. 

Dabei gibt es keine Beschränkung. Je nach Branche empfehlen wir aber nicht mehr als 2 Nachrichten/ Woche zu senden.

Sie können Ihr System jederzeit, mit einem kurzen Anruf im Servicecenter
erweitern lassen.

Es werden immer alle „Bausteine“ für Sie/für Ihr Haus im Kundenportal
angelegt. Sie selbst entscheiden ganz einfach, welche einzelnen Komponenten Sie für sich nutzen (Bewertungen/Empfehlungen u.s.w.)

Kundenanalyse über unser Dashboard. Informationen wie Alter, Geschlecht, persönliche Interessen, verwendete Geräte, Wiederkehrrate und Zugriffsdatum.

Loggt sich der Kunde mit Facebook ein, wird dann automatisch auf die Socialwave-Seite zugegriffen. Somit können die Kunden ohne Probleme den Facebook-Login nutzen.

Es wird aber empfohlen einen Firmen Facebook Account einzurichten, denn nur damit kann man den gesamten Umfang der Marketingvorteile nutzen.

Mit Socialwave bieten Sie Ihren Gästen gratis WLAN an, während diese für Sie werben. Denn bei jedem Login über Facebook veröffentlicht der Benutzer eine persönliche Empfehlung, die an alle seine Freunde rausgeht. Diese erfolgt als „Check-In“ (ich bin hier) an der Facebook Pinnwand, welche mit Ihrer Facebook-Seite verknüpft ist. Diese Nachricht geht automatisch an all seine Facebook Freunde raus und wird als persönliche Empfehlung für sie wahrgenommen. Weiterhin kann er ein „Gefällt mir“ auf Ihrer Facebook Seite hinterlassen!

Load More

Nicht die richtige Antwort auf deine Frage dabei?

Jetzt deine Frage stellen:

Vorname
Nachname*
E-Mail*
Themengebiet*
  • Bitte wählen
  • Vertriebliches
  • Technisches
  • Vertragliches
  • Marketingfunktionen
  • Sonstiges
Stellen Sie hier Ihre Frage*
Falls nötig, laden Sie hier eine Datei hoch
z. Bsp. ein Screenshot
Angebot anfordern!